user_mobilelogo

Terminkalender

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Mittwoch, 14 April 2021 13:29

LAZ J-Team ist "ein Gewinn für den Verein"

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
von link: Lena Liedtke, Florian Wendt und Luisa Noll von link: Lena Liedtke, Florian Wendt und Luisa Noll Foto: Finkeldei

Es ist eine der größten Aufgaben in einem ehrenamtlich geführten Sportverein – und doch kommt sie im Alltagsgeschäft oft zu kurz: Die Gewinnung von Nachwuchs für die Vorstandarbeit. Das Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest setzt hier jetzt ganz früh an und hat ein so genanntes J-Team gegründet. Dahinter steckt eine Initiative des Landessportbundes (LSB), der jungen Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeit geben soll, sich im Vereinsleben zu engagieren. Dabei erhalten die Jugendlichen inhaltliche und finanzielle Unterstützung, um eigene Projekte in ihrem Sportverein umzusetzen. „Ein J-Team ist nicht nur ein Gewinn für Verein sondern auch für die Jugendlich selber. Sie bekommen so einen Einblick in das Vereinsleben, den organisierten Sport und das Ehrenamt“, sagt Lena Liedtke, die das Projekt beim Kreissportbund (KSB) Soest betreut. Zum Auftakt hat sie dem LAZ-Nachwuchs jetzt ein Starterpaket des LSB mit T-Shirts, Moderationskoffer und Informationsmaterialen überreicht.

Die sieben Jugendlichen, die sich beim LAZ Soest zusammengefunden haben, möchten als erstes gemeinsames Projekt im Sommer einen Sportabzeichentag für Vereinsmitglieder und deren Geschwister organisieren, außerdem möchten sie sich an der Organisation der Ferienfreizeiten des LAZ beteiligen. „Wir haben beim LAZ das große Glück, dass wir einen sehr engagierten Nachwuchs haben, der schon jetzt viele Dinge eigenständig organisiert, so werden viele Projekte überhaupt erst möglich, das J-Team schafft da jetzt den entsprechenden Rahmen für diesen Einsatz“, sagt der LAZ-Vorsitzende Sebastian Moritz.

Kreisweit gibt es aktuell fünf J-Teams. Weitere Informationen zu den J-Teams gibt es auf der Internetseite der Sportjugend im LSB NRW unter www.sportjugend.nrw, sowie beim KSB Soest. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 3437 mal