user_mobilelogo

 

Stadtwerke Soest

 

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Dienstag, 15 August 2023 14:32

Laura Voß überzeugt beim Thorpe Cup

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Laura Voß (Zweite von rechts) - Foto: Bauland
Laura Voß (Zweite von rechts) - Foto: Bauland||| Laura Voß (Zweite von rechts) - Foto: Bauland||| |||

Sie ist ganz ohne Druck und große Erwartungen an den Wettkampf herangegangen, herausgekommen ist einer der besten Siebenkämpfe ihres Lebens. Beim traditionellen Länderkampf zwischen Deutschland und den USA, dem Thorpe Cup, sammelte Laura Voß am vergangenen Wochenende 5489 Punkte und verpasste ihrer persönliche Bestmarke von 5545 Punkten damit nur um wenige Zähler. „Das war etwas ärgerlich, dass ich so knapp unter meiner Bestleistung geblieben bin, mit etwas besseren Windverhältnissen am ersten Tag wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen“, resümierte Voß später. Die 29-Jährige aus den Reihen des LAZ Soest zählte zum fünfköpfigen Siebenkampf-Team, das der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) für das Duell mit dem US-Team nominiert hatte. Dass der Gesamtsieg nach dem Erfolg der deutschen Mannschaft im vergangenen Jahr nun wieder klar an die USA ging, schmälerte die positive Bilanz der Soester Mehrkämpferin kaum.

„Das ist ein Wettkampf, bei dem man wirklich einfach genießen und Spaß haben kann“, sagte Voß nach ihrem inzwischen dritten Start beim Thorpe Cup. So gut wie im Stadion in Marburg sei die Stimmung bisher noch nie gewesen. „Das war Wahnsinn, wie viele Zuschauer gekommen sind, die Tribüne war voll, das war wirklich eine sehr schöne Stimmung“, so Voß. Sportlich überzeugte sie neben starken 1,71 Metern im Hochsprung und 5,99 Metern im Weitsprung vor allem im Speerwurf, wo sie ihre bisherige persönliche Bestleistung um einen Zentimeter auf von 37,08 Meter steigerte. „Das war mein persönliches Highlight“, resümierte sie. Im abschließenden 800 Meter-Lauf rannte Voß in 2:13,89 Minuten als Erste über den Zielstrich und sicherte sich in der Gesamtwertung als drittbeste Deutsche den sechsten Platz. Der Einzelsieg im Siebenkampf ging an die US-Amerikanerin Michelle Atherley mit 6079 Zählern.

Für Voß stehen nun drei Wochen Wettkampfpause an, bevor sie dann am ersten September-Wochenende bei der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaft in Hannover antritt. „Vielleicht kann ich da ja nochmal eine Schippe drauflegen“, so Voß. mo

Ergebnisse: 100 Meter Hürden: 14,88 Sekunden; Hochsprung: 1,71 Meter; Kugelstoßen: 11,10 Meter; 200 Meter: 26,00 Sekunden; Weitsprung: 5,99 Meter; Speerwurf: 37,08 Meter; 800 Meter: 2:13,89 Minuten.

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 1452 mal