user_mobilelogo

 

Stadtwerke Soest

 

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Montag, 29 Mai 2023 15:45

Laura Voß gewinnt Bronze bei Englischer Meisterschaft

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Laura Voß.
Laura Voß. Laura Voß.

Sie war mit verhaltenen Erwartungen nach England gereist, zurück kam sie mit einer Medaille. Laura Voß hat bei der Englischen Mehrkampfmeisterschaft am Wochenende die Bronzemedaille im Siebenkampf gewonnen. Bei den Titelkämpfen in Manchester sammelte die 29-Jährige aus den Reihen des Leichtathletikzentrums (LAZ) Soest 5429 Punkte. „Ich bin froh, dass ich zeigen konnte, dass es in die richtige Richtung geht und eine Medaille ist natürlich immer etwas Nettes“, resümierte Voß.

Bei ihrem Saisonauftakt in Soest zwei Wochen zuvor, war sie nicht komplett fit uns musste den Siebenkampf vorzeitig abbrechen, in Manchester konnte sie nun bis zum Ende durchziehen. „Wegen meiner Beschwerden im Oberschenkel habe ich das Training in der letzten Woche sehr stark reduziert, damit sich alles etwas beruhigt“, so Voß. Daher sei ihr im Vorfeld nicht klar gewesen, wie ihr Körper auf die Belastung eines zweitägigen Wettkampfes reagiere. Erst nach dem 200-Meter-Lauf zum Abschluss des ersten Wettkampftages sei in ihr die Hoffnung gewachsen, dass es eine erfolgreiche Meisterschaft werden könne. „Letztendlich war ich mit sechs von sieben Disziplinen zufrieden“, so Voß. Lediglich die 10,96 Meter im Kugelstoßen seien enttäuschend gewesen. „Rein körperlich muss da eigentlich deutlich mehr drin sein“, meint sie. Richtig gut lief es hingegen im Hochsprung, hier überquerte sie die Latte in einer Höhe von 1,75 Metern. Und auch mit ihrer 200-Meter-Zeit von 25,88 Sekunden war sie angesichts des starken Gegenwinds von 1,9 Metern pro Sekunde zufrieden. Vor dem abschließenden 800-Meter-Rennen lag sie mit drei Punkten Rückstand auf Lauren Evans noch auf dem vierten Platz. „Der Plan war, auf keinen Fall vorneweg zu laufen“, schilderte Voß später. Stattdessen reihte sie sich in die Führungsgruppe ein, zog nach 600 Metern das Tempo an und lief in einer Zeit von 2:16,19 Minuten schließlich als Erste über den Zielstrich. Die Medaille hatte sie damit sicher. Der Titel ging an die Britin Jodie Smith (5998 Punkte), Zweite wurde Abigail Pawlett (5833 Punkte).

Für Laura Voß ist die Bronzemedaille schon die zweite Medaille, die sie in diesem Jahr in England gewann. Anfang des Jahres wurde sie in der Halle bereits Vizemeisterin im Fünfkampf. Ihren nächsten Siebenkampf plant sie für den 17. und 18. Juni. Beim international stark besetzten Mehrkampfmeeting in Ratingen möchte sich Voß für den Länderkampf zwischen Deutschland und den USA empfehlen. Beim traditionellen Thorpe Cup war die LAZ-Athletin bereits zwei Mal dabei.

Ergebnisse: 100 Meter Hürden: 14,77 Sekunden (872 Punkte), Hochsprung: 1,75 Meter (916 Punkte), Kugelstoßen: 10,96 Meter (592 Punkte), 200 Meter: 25,88 Sekunden (808 Punkte), Weitsprung: 5,83 Meter (7,98 Punkte), Speerwurf: 35,26 Meter (577 Punkte), 800 Meter: 2:16,91 Minuten (866 Punkte).

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 2881 mal