user_mobilelogo

Terminkalender

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

 

Dass Laura Voß am Wochenende Grund zum Feiern haben würde, war ohnehin klar. Am Samstag vollendete die Soester Leichtathletin ihr 28. Lebensjahr. Einen Tag nach ihrem Geburtstag machte sie sich selbst eines der schönsten Geschenke: Bei der Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaft in Leverkusen gewann die Sportlerin aus den Reihen des Leichtathletikzentrums (LAZ) Soest überraschend die Goldmedaille. Sie selbst war wohl am meisten überrascht, als sie gestern Nachmittag um 16:38 Uhr als Erste über die Ziellinie in der Leverkusener Leichtathletikhalle lief und somit klar war, dass sie Deutschlands neue Nummer eins im Fünfkampf ist. „Ich bin ganz unbedarft dahingefahren, wollte einfach ein bisschen mitmischen und auf einmal war ich Deutsche Meisterin“, sagte Voß gestern Abend noch ein wenig ungläubig. Angereist war sie mit der sechstbesten Meldeleistung und hatte sich eigentlich vorgenommen, diese Platzierung zu bestätigen. Doch es lief anders – wesentlich besser.

Sonntag, 30 Januar 2022 17:32

Laura Voß gewinnt DM-Titel im Fünfkampf

Es war eine der Überraschungen bei der Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaft der Leichtathleten: Die Soesterin Laura Voß hat bei den Titelkämpfen in Leverkusen gestern die Goldmedaille im Fünfkampf gewonnen. Bereits vor dem abschließenden 800-Meter-Lauf lag die 28-Jährige mit einem Vorsprung von 42 Punkten vor der Regensburgerin Anna-Lena Obermaier an der Spitze des Feldes. Mit ihrem Sieg im Rennen über die vier Hallenrunde machte Voß in einer Zeit von 2:15,56 Minuten den Titelgewinn perfekt.

Sonntag, 30 Januar 2022 14:26

LAZ-Trainer am Convos auf Talentsuche

Auf der Suche nach hoffnungsvollen Leichtathletik-Talenten war das Leichtathletikzentrum (LAZ) Soest jetzt wieder zu Gast am Conrad von Soest Gymnasium. Mehr als 70 Fünftklässler haben an drei Talentsichtungstagen einen Parcours aus Standweitsprung, Zielwerfen, einer Koordinationsübung und einem Sprint durch die Lichtschranken absolviert. Die talentiertesten Schülerinnen und Schüler bekamen im Anschluss eine Einladung zum Schnuppertraining beim LAZ.

Freitag, 28 Januar 2022 06:05

Voß startet bei Mehrkampf-DM

Ihren ersten Titel des Jahres hat sie bereits gewonnen, nun startet Laura Voß bei der nächsten Meisterschaft. Die 28-jährige Leichtathletin aus den Reihen des LAZ Soest tritt am Sonntag bei der Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaft im Fünfkampf an. Mit ihrer Siebenkampfleistung von 5542 Punkten aus dem vergangenen Jahr steht Voß auf Rang sechs der Meldeliste – eine Leistung, die sie am Sonntag gerne bestätigen würde. „Das Aufbautraining lief soweit gut und die letzten Wettkämpfe haben gezeigt, dass die Formkurve in die richtige Richtung geht, platzierungstechnisch habe ich mir die Top sechs als Ziel gesetzt“, so Voß. Sorgen bereite ihr allenfalls noch das Kugelstoßen. Nachdem sie in den vergangenen Monaten die Technik umgestellt habe, sei sie hier immer noch ein wenig unsicher. „Das Kugelstoßen könnte am Wochenende darüber entscheiden, ob ich meine Bestleistung von knapp über 4000 Punkten knacken kann“, meint Voß. Bereits am vergangenen Wochenende hatte sie bei der Westfalenmeisterschaft in Dortmund den Titel im Weitsprung gewonnen.

Für die heimischen Leichtathletinnen steht am Wochenende der zweite Teil der Westfälischen Hallenmeisterschaft an. Bei den Titelkämpfen in der Dortmunder Helmut Körnig Halle starten am Sonntag drei Athletinnen des LAZ Soest. Doppelt im Einsatz ist dabei Annika Straub, sie tritt sowohl im Hochsprung als auch im Kugelstoßen der Frauen an. Ebenfalls in Dortmund am Start sind die beiden U18-Athletinnen Delia Ponomarenko (200 Meter) und Michelle Muschalik (Hochsprung).

Laura Voß ist neue Westfälische Hallenmeisterin 2022 im Weitsprung der Frauen. Bei den Titelkämpfen am zurück liegenden Wochenende in Dortmund feierte die Athletin des LAZ Soest mit 5,84 Metern einen überlegenen Sieg vor Alina Bremhorst (5,47 Meter) von der LG Kindelsberg-Kreuztal. Außerdem erreichte sie im 60-Meter-Hürden-Finale  einen guten vierten Platz. Wirklich zufrieden war die 27-Jährige vor allem mit dem Weitsprung aber nicht. „Ich habe es nicht geschafft, den letzten Schritt kurz und aktiv auf das Brett zu setzen“, ärgerte sich Voß. Bei zwei ihrer insgesamt fünf Sprüngen hatte sie dies zwar technisch besser gemacht, war jedoch auch jeweils knapp übergetreten. Gut lief es für die Soesterin im Vorlauf über 60-Meter-Hürden. Hinter der späteren Meisterin Monika Zapalska vom TV Wattenscheid (8,32 Sekunden) erreichte sie in 9,03 Sekunden eine neue Saisonbestleistung und gleichzeitig die zweitschnellste Zeit der gesamten Konkurrenz. Diesen „Silberrang“ konnte sie im Finale nicht zuletzt wegen einer deutlich schlechteren Startreaktion als beim Vorlauf nicht wiederholen und überquerte die Ziellinie in 9,12 Sekunden als Vierte. Insgesamt kann die Soesterin  auf eine durchaus gelungene Generalprobe für die Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften am kommenden Wochenende in Leverkusen zurückblicken.

Mit vier Sportlerinnen ist das LAZ Soest am kommenden Sonntag bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Dortmund vertreten. Für Laura Voß geht es eine Woche vor ihrem Start bei den Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Leverkusen um eine letzte Standortbestimmung. In der Helmut-Körnig-Halle hat die 27-Jährige gute Aussichten auf eine Medaille im Weitsprung. Nachdem sie vor 14 Tagen an gleicher Stelle bereits mit ansprechenden 5,85 Metern aufwartete, könnte es diesmal mit einem Sprung jenseits der sechs Meter klappen. Über 60-Meter-Hürden peilt Voß eine Zeit im Bereich ihrer Bestzeit von 8,99 Sekunden an.

Montag, 17 Januar 2022 11:49

Straub und Höß knacken DM-Norm

 

Beim ersten Blick auf die Ergebnisliste hat sie sich nur um zehn Zentimeter gesteigert. Tatsächlich hat Sandra Straub jedoch endlich die lange angepeilte 25-Meter-Marke geknackt und somit die Norm für die Deutsche Seniorenmeisterschaft überboten. Mit einer Weite von 25,09 Metern löste die Soester Hammerwerferin (W45) beim Winterwurfmeeting des LAZ Soest am Sonntag das Ticket für die Senioren-DM. Beim LAZ-Werfertag im vergangenen Jahr hatte sie die Qualifikationsweite für die nationalen Titelkämpfe noch denkbar knapp um einen Zentimeter verpasst. Ebenfalls das DM-Ticket in der Tasche hat LAZ-Hammerwerfer Helmut Höß. In der Altersklasse M80 warf er den drei Kilogramm schweren Hammer 20,73 Meter weit, nötig für die DM-Teilnahme ist in seiner Altersklasse eine Weite von mindestens 20 Metern. Und LAZ-Trainer Ralf Reinhard ist sich sicher, dass das die Gruppe der Soester Hammerwerfer bei der DM in den nächsten Wochen noch größer wird. „Bei Margareta Böttiger landete der Wurf zur Bestleistung leider außerhalb des Sektors, aber auch sie wird in den kommenden Wochen noch die DM-Norm werfen“, so Reinhard. Am Sonntag kam Böttiger mit dem vier Kilogramm schweren Hammer auf eine Weite von 22,88 Meter.

Seite 8 von 117