user_mobilelogo

 

Stadtwerke Soest

 

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

Mittwoch, 12 Juli 2023 11:09

Falk Wendrich gewinnt DM-Silber

Gina Lückenkemper ist und bleibt die schnellste Frau Deutschlands. Das hat die 26-Jährige am Wochenende mit dem souveränen Gewinn ihres DM-Titels im 100-Meter-Sprint unmissverständlich unter Beweis gestellt. Außerdem überraschte sie mit ihren Staffelkolleginnen vom SCC Berlin mit einer zweiten Goldmedaille über die 4x100-Meter-Distanz. Hochspringer Falk Wendrich, ihr ehemaliger Vereinskamerad beim LAZ Soest, gewann die Silbermedaille. Die zahlreichen Soester Leichtathletikfans unter den insgesamt rund 13.000 Zuschauern im Kasseler Auestadion hatten so gleich dreifach Grund zum Jubeln.

Donnerstag, 06 Juli 2023 06:22

Falk Wenrich: "Es geht um Gold oder Silber"

Wenn bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft an diesem Wochenende die Medaillen vergeben werden, dann führt an Gina Lückenkemper und Falk Wendrich kein Weg vorbei. Lückenkemper ist als derzeit schnellste Deutsche klare Favoritin auf den Titel und auch Wendrich sagt: „Für mich geht es um Gold oder Silber“.

Dort, wo ansonsten die Studenten der Deutschen Sporthochschule Köln trainieren und sich auf ihre Leichtathletikprüfungen vorbereiten, gingen am vergangenen Wochenende drei Sportlerinnen des LAZ Soest an den Start. Dabei fand das Trio aus der Bördestadt im NetCologne-Stadion im Stadtteil Müngersdorf beim Kölner Leichtathletikmeeting 2023 beste Bedingungen vor.

Dass sie nicht in Topform antritt, war ihr bereits im Vorfeld klar. Doch obwohl Laura Voß beim Mehrkampf-Meeting in Ratingen unter ihrer persönlichen Bestleistung blieb, blickt sie vergleichsweise positiv auf ihren Auftritt bei dem international stark besetzten Wettkampf zurück. Mit 5360 Punkten belegte die 29-Jährige im Trikot des LAZ Soest im Siebenkampf den 15. Platz. Der Sieg ging mit 6369 Zählern an die Frankfurterin Carolin Schäfer.

Zur neuen Saisonbestleistung hat es zwar nicht gereicht, doch Falk Wendrich hat auch in seinem dritten Freiluft-Wettkampf in diesem Jahr seine gute Form unter Beweis gestellt. Beim siebten „Tag der Überflieger“ im Essener Stadtteil Überruhr übersprang der 28-Jährige im Trikot des Leichtathletikzentrums Soest die Latte am Sonntagnachmittag in einer Höhe von 2,21 Metern. Eine Woche zuvor hatte er sich bei einem Meeting in Osterode mit einem Sprung über 2,25 Meter auf den zweiten Platz der deutschen Bestenliste vorgeschoben.

Für die eine war es ein überraschender Medaillengewinn, für die andere eine  Enttäuschung in einer sonst erfolgreichen Disziplin. Während W15 Sportlerin Mathilda Grienitz vom LAZ Soest beim dritten Teil der diesjährigen Westfalenmeisterschaften in Recklinghausen mit einer neuen persönlichen Hochsprungbestleistung von 1,56 Metern glänzte und als Dritte den Sprung auf das Siegerpodest schaffte, ging ihre Mannschaftskameradin Sophie Martin diesmal leer aus. Martin, die sich in der zurückliegenden Hallensaison sogar den Landestitel sichern konnte, hatte erneut mit Anlaufproblemen zu kämpfen und kam nicht über für sie indiskutable 1,45 Meter hinaus.

Das hatte sich Laura Voß ganz anders vorgestellt: Beim Internationalen Mehrkampfmeeting in Ratingen wollte die Sportlerin aus den Reihen des LAZ Soest an diesem Wochenende eigentlich ihre persönliche Bestleistung im Siebenkampf in Angriff nehmen und sich zugleich für den Länderkampf zwischen Deutschland und den USA empfehlen. Stattdessen hatte sie zwei Wochen lang mit den Folgen einer Kehlkopfentzündung zu kämpfen.

Nach dem Auftakt der Westfalenmeisterschaften am vergangenen Wochenende, geht es für die heimischen Leichtathleten an diesem Wochenende weiter mit dem Kampf um die Westfalenmeistertitel. Vor allem im Hochsprung haben die Sportlerinnen und Sportler des LAZ Soest und der DJK Grün-Weiß Werl dabei gute Chancen auf eine Top-Platzierung.

Seite 16 von 148