user_mobilelogo

 

Stadtwerke Soest

 

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

LAZ's Instagram-Feed

LAZ auf YouTube

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 977
Freitag, 14 Februar 2014 17:24

Es geht um Alles

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zum Auftakt geht es gleich um alles: Nach mehrwöchiger Verletzungspause startet die Soester Sprinterin Gina Lückenkemper (LAZ Soest) am Sonntag in die Hallensaison und dabei geht es gleich gegen die besten Sprinterinnen Deutschlands. Ihre Verletzungspause soll dabei kein Hindernis sein: „Die Mission heißt definitiv Titelverteidigung“, gibt sich die 17-Jährige kämpferisch. Fast sechs Wochen lang konnte Lückenkemper nicht richtig trainieren, hatte Probleme im Oberschenkel und wurde immer wieder von den Spezialisten am Klinikum in Sendenhorst behandelt.

Doch seit anderthalb Wochen kann sie im Training wieder Vollgas geben, das einzige, was noch an die bisher verkorkste Hallensaison erinnert, ist ein Tape am Oberschenkel. Bremsen soll sie aber auch das nicht. „Wir haben das tapen lassen, aber das ist nur für den Kopf, sonst würde ich da die ganze Zeit dran denken, eigentlich bin ich fit“, sagt Lückenkemper. Und wenn sie fit ist, wird es für die Konkurrenz im 200 Meter-Rennen verdammt schwierig. Die Fünfte der U18-WM führt die Meldeliste mit ihrer Freiluft-Bestzeit von 23,35 Sekunden deutlich an – zumindest auf dem Papier sind die Voraussetzungen für die Titelverteidigerin optimal. Und die lange Wettkampfpause sei dabei nicht einmal ein Nachteil. „Das ist eher ein Nachteil für die anderen, die wissen ja gar nicht, was ich drauf habe“, sagt Lückenkemper selbstbewusst.

Wendrich mit Fußproblemen

Der zweite Soester, der in Sindelfingen durchaus Medaillenchancen gehabt hätte, muss auf seinen Start bei der Hallen-DM verzichten. Falk Wendrich (TV Wattenscheid) laboriert immer noch an Fußproblemen und wird nicht rechtzeitig zum Saisonhöhepunkt fit. „Aus Sicherheitsgründen startet er noch nicht“, sagt Markus Kubillus, Jugend-Cheftrainer beim TV Wattenscheid. mo

Quelle: Soester Anzeiger

Gelesen 30987 mal